Skippertraining an der deutschen Ostseeküste und dänischen Südsee

Informationen zum Skippertraining

Trainingstörn für angehende Skipper und begeisterte Segler (ca. 150 Seemeilen)

Ein Mehr an Sicherheit bei der Führung eines Schiffes bietet ein qualifiziertes  Skippertraining. Die Ostsee ist dafür mit eines der schönsten und abwechslungsreichsten Reviere und für diesen Zweck ausgezeichnet geeignet und bietet somit ideale Bedingungen für ein hochwertiges Skippertraining. 

Auf dieser Reise werden wir überwiegend terrestrische aber auch elektronische Navigation sowie das Anlaufen von unbekannten Häfen bei Tag und Nacht üben. All dies lässt sich an Land weder anschaulich erleben noch im Detail erlernen! Zu den Hauptaufgaben eines verantwortungsvollen (zukünftigen) Schiffsführers gehört es, das Schiff und die Crew sicher zum nächsten Hafen auf seinen Liegeplatz zu bringen. Die Route gestaltet sich in unserem  Übungsrevier je nach Wind und Wetter und wird durch die Crew geplant und erarbeitet. Überall finden wir exzellente Bedingungen, um Segelerfahrung in teilweise schmalen Gewässern oder engen Fahrwassern, unbekannten Häfen oder nachts unter Anwendung der Lichter und Befeuerungen  zu sammeln und zusätzlich das Aufkreuzen in der Kieler oder Flensburger Förde zu üben. Um möglichst viele und auch anspruchsvolle Anfahrten unbekannter Häfen zu erleben, werden wir auch viele Meilen segeln. Bei diesem Törn soll, neben Spaß und Freude am Segeln, die Praxis im Vordergrund stehen. Individuelle Wünsche können gerne eingebracht werden. Dieses Training enthält folgende Inhalte unter Berücksichtigung der Fähig- und Fertigkeiten der Crew:

  • Segelmanövertraining
  • Sicherheitseinweisung
  • Planung einzelner Passagen
  • Terrestrische und elektronische Navigation
  • Erkennen und Interpretieren von Seezeichen bei Tag und Nacht
  • Ansteuerung von unbekannten Häfen bei Tag und Nacht
  • Praxisnahe Seemannschaft 
  • Einführung Schwerwettersegeln

Hafenmanöver werden durchgeführt, sind aber nicht Schwerpunkt dieses Trainings und werden gesondert angeboten.

Der Törnvorschlag und die Inhalte richten sich im Wesentlichen nach Wind und Wetter und werden mit der Crew besprochen. Zur Gewährleistung der Sicherheit an Bord kann somit von den Anlaufpunkten und der Route oder den Inhalten abgewichen werden. Die letztendliche Entscheidung obliegt dem Schiffsführer.

Törnschwerpunkte:

Navigation, Seemannschaft, Nachtfahrt, Passage-Planung, Manövertraining, Wetter, Tipps und Tricks

Vorkenntnisse:

Segelschein(e), Bereits Segelerfahrung

Ab/An: 

Rostock Stadthafen

Details:
– Segeltörn mit erfahrenem Skipper
– gestellt wird Rettungsweste inklusive Lifebelt
– Übernachtung in yachttypischen Doppel- oder Stockbettenkabinen

– Skippertraining für angehende Skipper, Erfahrene oder Segler mit Vorkenntnissen
– Teilnehmer erhält eine Seemeilenbescheinigung
– bei mehrtägigen Törns kommt eine Pauschale für die Endreinigung und Gas hinzu


Mitzubringen:
– wetterfeste Kleidung
– dicker Pullover
– Wind- bzw. Regenjacke
– Sportschuhe mit heller Sohle
– Freizeitkleidung
– Schlafsack
– 1 Spannbetttuch / Person
– 2 Geschirrhandtücher / Person

(den Buchungsunterlagen liegt später noch eine Packliste bei)

Buchbare Extras:
Bettwäsche + Handtücher, zzgl. 25 € / Person
Offshore Segelbekleidung, zzgl. 25 € / Person
Falls Anreise am Vortag möglich, zzgl. 30 € / Person

Nebenkosten:
Nicht im Preis enthalten sind die Kosten für die eigene An- und Abreise, die Einlage für die Bordkasse*, persönliche Ausgaben und Aufwendungen für Landausflüge oder ähnlichen Freizeitaktivitäten und private Einkäufe. Dazu wird eine Bordkasse eröffnet, die die Teilnehmer selbst verwalten.

Reinigung:
Hinzu kommen 90,00 € für die gesamte Endreinigung der Yacht.

*Bordkasse:
Beinhaltet Verpflegung, Hafengebühren, Treibstoff und die Gaspauschale. Die Verpflegung erfolgt in Eigenregie. Die Crew hat die Möglichkeit ihre Mahlzeiten an Bord zu zubereiten. Alle Teilnehmer zahlen dazu den gleichen Anteil in eine Bordkasse ein. Nach altem Seemannsbrauch ist der Skipper frei von der Bordkasse und wird von der Crew mit versorgt. Dies betrifft auch Restaurantbesuche oder ähnliche Verpflegungen, sofern die Mehrheit der Crew diese Entscheidung gemeinsam trifft, außerhalb von Bord zu speisen. Beim Wochenendtörn entspricht das ca.15 Euro, bei einem Wochentörn ca.120 Euro/Person